Previous Next

Grenzerlebnisse: Ein Urlaub in zwei Ländern

Grenzenlos genießen im deutsch-niederländischen Grenzgebiet zwischen Emmen im Naturpark Bourtanger Moor und Isselburg im Westmünsterland:

Die deutsch-niederländische Grenze, die früher besonders gerne von Schmugglern, Hausierern und anderen Abenteurern im Gebiet zwischen den Niederlanden und Deutschland überquert wurde, ist heute eine reizvolle Gegend, in der Aktivurlauber das Beste beider Länder entdecken können.

Immer mehr grenzüberschreitende Rad-, Wander-, und Reitwege geben dem Genießen hier eine ganz neue Dimension. Ein Tages-, oder Wochenendausflug ins Grenzland ist eine Entdeckungsreise auf der Suche nach kleinen und großen Unterschieden. Auf kulturellem Gebiet, in den Bräuchen und Gewohnheiten, aber sicher auch in kulinarischer Hinsicht. 

Viel Spaß beim Stöbern und bis bald, an der grünen Grenze…

Auf die Knoten ... fertig ... los!!

Fahrradknotenpunkte auf deutsche Grenzregion ausgeweitet

Startschuss für einen Sommer voll grenzenlosem Fahrradspaß

Auf deutscher Seite der Grenze sind nun von Emlichheim bis Isselburg neue Knotenpunkte und -tafeln angelegt. Durch die Kombination von beiden Beschilderungsarten können jetzt beide Systeme nach Belieben kombiniert werden. Ein nahtloses Hinüberradeln vom Münsterland zum herrlichen Montferland im Achterhoek, oder vom Radler-Mekka Grafschaft Bentheim in das Overijsselse Vechtdal und Drenthe ist nun möglich.

Mehr Informationen über grenzüberschreitende Fahrradtouren