Previous Next

Eine Autoroute, die verbindet

Die Hamalandroute schlägt eine Brücke von der Vergangenheit in die Gegenwart.

Sie führt Urlauber des 21. Jahrhunderts auf den Spuren eines germanischen Volkes aus dem 3. Jahrhundert durch die Hamalandregion. Diesem germanischen Volk, den Chamaven, hat der Landstrich übrigens seinen heutigen Namen zu verdanken.
Zudem verbindet die Hamalandroute die östlichen Niederlande mit dem westlichen Deutschland. Sie führt durch die Regionen Achterhoek und Twente sowie das Münsterland. Unterwegs lassen sich Unterschiede und Gemeinsamkeiten in Landschaft und Kultur, Natur und Architektur bei den jeweiligen Nachbarn entdecken – ein kulturhistorisches Erlebnis.

Erlebnis Hamaland

Überall an der Strecke laden malerische Schlösser und historische Innenstädte, Heimatmuseen und Mühlen, Aussichtstürme und verträumte Dörfer dazu ein, Land und Leute kennen zu lernen. Attraktive Radtouren und Wanderwege bitten zu erholsamen Streifzügen durch die Natur.

Im Reiseführer über die Hamalandroute sind die interessantesten Orte an der Strecke für Sie ausgewählt und beschrieben. Sie finden hier außerdem Tipps für Stadtbummel, Museumsbesuche und Aktiverlebnisse. In den Orten selbst befinden sich an exponierten Stellen Übersichtskarten mit Informationen über Ausflugsmöglichkeiten und Restaurants am Wegesrand. Ausführlich erkundigen können Sie sich bei den Tourist-Informationen und VVV’s vor Ort.

Viele interessante Tipps finden Sie auch auf www.hamalandroute.de

Zeitreise im Uhrzeigersinn

Die Hamalandroute führt im Uhrzeigersinn über 253 Kilometer durch die Region. Die Beschreibung beginnt am Grenzort Alstätte und führt durch das Westmünsterland, die Regionen Achterhoek und Twente zurück zum Ausgangspunkt. Die Strecke ist Ihnen zu lang? Kein Problem: Unterwegs können Sie drei Abkürzungen nehmen. Die Hamalandroute lässt sich bequem in mehreren Etappen erkunden, das Angebot an Unterkünften ist umfangreich und vielfältig.

Rundfahrt zu den Weingärten im Achterhoek

Der Groenlo Vestingstad Express führt Sie auf seiner Rundfahrt unter anderem zu den Weingärten von Achterhoek. Die dort ansässigen 20 Weinbauer werden von einem erfahrenen Moselweinbauer an die Kunst des Weinbaus herangeführt. Die Wahl der richtigen Weinstöcke für das feuchte Klima und eine fachgerechte Pflege spielen eine große Rolle, um auch in den Niederlanden einen hervorragenden Wein herzustellen. Verwöhnen Sie Ihre Sinne mit einer Weinprobe des Solaris, Jahrgang 2009, auf dem Weingut Schepershof und kosten Sie, warum dieser Wein der Gewinner der Goldmedaille für niederländische Weine ist.

Weingut Schepershof
Slatmansweg 6a
7141 LD Groenlo
www.schepershof.nl

 

 

Hamalandmuseum in Vreden

Das Hamalandmuseum in Vreden macht die gesamte Geschichte des Hamalandes greifbar. Das alltägliche Leben, die Sitten und Bräuche, ja sogar die Sprache haben sich lange Zeit kaum verändert. Stickereien oder Kopfbedeckungen: die Motive und Formen kommen sowohl in der Region Achterhoek als auch im Münsterland vor. Bei einem Besuch im Freiluftmuseum wird die Vergangenheit wieder zum Leben erweckt.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

www.hamaland-museum.de