Enschede: Shopping-Paradies mit Webereitradition

Als gastfreundliche Einkaufsstadt besitzt Enschede das vielseitigste Angebot an Geschäften im Osten der Niederlanden. Der Warenmarkt zieht jede Woche viele Besucher aus der Region, und auch aus Deutschland, in das Zentrum. Das Herz der Stadt bietet alles für einen gelungenen Shoppingtag. Warenhäuser, besondere Lädchen und gesellige Gaststätten wechseln sich ab. Hier finden Sie alles auf dem Gebiet von Mode, Gadgets, Einrichtung und Lifestyle. Die Geschäfte haben auch während der verkaufsoffenen Sonntage, jeweils am ersten Sonntag des Monats, geöffnet. Darüberhinaus bietet Enschede genügend Parkmöglichkeiten und ist einfach zu erreichen, ob mit Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln.

Traditionelles Weberhandwerk

Im frühen 19. Jahrhundert stand die Region Twente für Textil. Dieser Industriezweig boomte hier und Enschede war dessen bedeutendster niederländischer Standort. Nicht zuletzt aufgrund der Fachkräfte vor Ort und ihrer traditionellen Erfahrungen in der Hausweberei. Das Museum Jannik in Enschede ist ein Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur – untergebracht in einer Textilfabrik von 1900. Anschaulich erzählt es von der langen Tradition des Weberhandwerks in der Region. Die Spinn- und Webmaschinen jener Zeit sind dort sogar noch in Betrieb, obwohl diese Industriesparte in Twente längst keine Rolle mehr spielt.

Twentse Krentewegge und edle Pralinees

Heute kann man in Enschede Textilmanagement studieren – oder shoppen gehen. Ein idealer Ausgangspunkt ist der Alte „Oude“ Markt mit seiner Großen Kirche, der „Grote Kerk“, und vielen Cafés und Restaurants. Sternförmig kann man von hier aus die Stadt erkunden. Startet die Besichtigungstour am Bahnhof, erreicht man den gemütlichen Platz über die Korte Hengelosestraat. Alles, was es an Informationen und Souvenirs zur Stadt und Region braucht, hält der Enschede Shop an der Stationsplein bereit. Auch Fanartikel des FC Twente kann man hier erstehen, der 2011 immerhin den niederländischen Pokal gewonnen hat. In den zahlreichen Geschäften der Korte Hengelosestraat finden sich kulinarische Highlights wie Käse- und Wurstspezialitäten, edle Pralinen und das „Twentse Krentewegge“, ein köstliches regionales Rosinenbrot, oder auch mediterrane Delikatessen.

Top-Adressen für den Einkaufsbummel

Eine der ältesten Einkaufsstraßen der Niederlande, die Haverstraatpassage, beherbergt exklusive Läden für Kleidung oder Accessoires und liegt ein wenig abseits des Shoppingrummels. Die Kalanderstraat wiederum ist eine der beliebtesten Einkaufsmeilen der Niederlande. In Enschede gibt es eine ganze Reihe traditionsreicher Geschäfte: Seien es Juweliere, die schon um 1900 mit Schmuck gehandelt haben, ein 100 Jahre altes Modegeschäft oder ein alteingesessener Familienbetrieb für Brot und Gebäck.

Und auch in Roombeek lässt sich Flanieren. Zur Jahrtausendwende richtete die Explosion in einer Feuerwerksfabrik großen Schrecken und Schaden an. Danach wurde der ehemalige Arbeiterstadtteil großflächig renoviert und umgestaltet. So sind in vielen alten Fabrikgebäuden inzwischen Wohnungen, Büros und Kulturstätten entstanden. Im Museum TwentseWelle in Roombeek wird die „große“ Geschichte der Region Twente erzählt – von den ersten Siedlern bis hin zu technischen Errungenschaften unserer Zeit.

Platz für Freizeit und Kultur

Wer sich zwischendurch vom Shopping erholen möchte, sucht eine der vielen Grünflächen der Stadt auf. Westlich vom Zentrum liegt der Volkspark, der bereits 1872 angelegt wurde und in dem schon damals Textilarbeiter ihre Freizeit mit der Familie verbrachten. Auf dem Weg dorthin lohnt sich ein Abstecher zur 1927 errichteten Synagoge. Dort sind Bleiverglasungen, Mosaike und Thora-Rollen zu besichtigen.

Erst Markttrubel dann Natur

Jeden Tag ist Markt in Enschede. Und zwar in der Stadtmitte auf dem Van Heeplein zwischen Twentec und der Klanderij mit einer kleinen, feinen Auswahl an Obst- oder Gemüseständen. Wer ein breites Angebot sucht und Trubel mag, der fährt dienstags oder samstags zum Hendrik Jan van Heekplein auf einen der größten Märkte der Niederlande. Probiert sich durch unzählige Käsesorten oder genießt Matjeshering vor Ort. Dies ist der geschäftigste Platz im Zentrum von Enschede. Vor ein paar Jahren noch ein einfacher Parkplatz, ist er nach seiner Umgestaltung umgeben von vielen Modegeschäften, Warenhäusern und einem großen Einkaufszentrum.

Gemütlicher geht es Donnerstagvormittag auf dem Markt im Stadtteil Wesselerbrink zu. Der liegt nicht ganz so zentral im Süden der Stadt, dafür ist der Wesselerbrinkpark nicht weit, mit viel Wasser und viel Grün. Von der Hügelspitze im Park aus bietet sich ein weiter Blick über das Stadtgebiet und die Twenter Landschaft. Und dann? Shoppingtüten verstauen, raus aus der Stadt und rein in die Natur.

Parkeren in Enschede

Er is in Enschede vol op parkeergelegenheid. Volg de borden op de ringweg van Enschede, deze leiden u naar parkeergarages gelegen aan of zelfs onder het centrum. Enschede is ook goed bereikbaar met de trein of bus. Stap uit op Enschede Centraal. Binnen 5 minuten loopt u hartje Enschede in. 

Kontaktdaten

VVV Enschede
Stationsplein 1a
NL-7511 JD Enschede
Tel.: +31(0) 53 - 43 23 200
Fax: +31 (0) 53 - 43 04 162
info(at)enschedepromotie.nl
www.stadtenschede.de

TOP-Geokoordinaten
52.22211, 6.89177

Anfahrt planen (Google)

Rondje Enschede

Die Fahrrad- und Wanderroute "Rondje Enschede" ist eine abenteuerliche Erlebnistour für Wanderer und Radfahrer. Die Route ist 40 Kilometer lang (52 km inkl. Rondje Boekelo) und verläuft durch die prächtigen grünen Ränder der Stadt. Die Route verbindet besondere Rastplätze und sehenswerte Flecken der Natur rund um Enschede. Die Route ist gratis zu erhalten in der Tourist Information, am Bahnhof in Enschede.