Winterswijk: Wein? Mondrian? Mosaik? – Winterswijk überrascht!

Wir befinden uns in der niederländischen Provinz Gelderland, genauer in Achterhoek, direkt an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen, noch genauer im Städtchen Winterswijk. Hier gibt es Äcker und Weiden, Hecken und Wälder, Bäche und Bauernhöfe - und Wein. Niederländischer Wein? Ganz richtig! Schon 200 nach Christus gab es hier Weingärten, auch wenn der Wein damals eher nach Essig schmeckte. Nun bauen elf Winzer in dieser Region bereits seit etwa acht Jahren die Rebsorten Regent, Solaris und Rondo an und mittlerweile sind ihre Qualitätsweine eine regionale Spezialität. Schauen Sie bei Ihrem Ausflug nach Winterswijk also ruhig mal auf eine Weinprobe bei den Weingütern Dierkinck oder Hesselink vorbei. 

Niederländischer Wein? Schenk’ noch mal ein!

Doch eine kulinarische Einkaufstour lohnt sich natürlich auch wegen des leckeren Käses. Den finden Sie inmitten des reichhaltigen Angebotes auf dem "Winterswijkse Warenmarkt", immer samstags und mittwochs, rund um die "Jacobskerk". Genießer kommen alljährlich auch zu der so genannten "Preuverie" zusammen. Dann wird in gemütlichen Pavillons auf dem Marktplatz ausgiebig probiert und geschlemmt. Besondere Schmankerl halten zudem die Läden auf den Bauernhöfen in der Umgebung für Sie bereit, die Molkereiprodukte wie Ziegenkäse oder echten Bauernkäse aus eigener Herstellung verkaufen. Dort lohnen sich vor allem für Kinder dann noch ein Blick in den Kuhstall oder Streicheleinheiten für Ziegen, Freilandschweine, Ponys oder Schafe. Die Höfe erinnern daran, dass Winterswijk jahrhundertelang nur eine Agrargemeinde war. Erst vor etwa 100 Jahren gewann die Textilindustrie hier an Bedeutung. Von dieser Zeit zeugt heute noch die Trikotfabrik. Ein eindrucksvolles Industriedenkmal vom Anfang des 20. Jahrhunderts, in dem früher Textilien produziert wurden und das nun als ideale Ausstellungsfläche für moderne Kunst genutzt wird.

Käse vom Bauernhof, Landhaus-Chic aus der Boutique

Wer zum Kleiderkauf in der Stadt ist, der läuft am besten durch die beschaulichen Einkaufsstraßen im Zentrum, allen voran durch die Wooldstraat, Weurden, die Meddosestraat, Misterstraat oder die Ratumsestraat. Winterswijk ist bekannt für seine hübschen, kleinen Boutiquen in der Altstadt. Ob ausgefallene Blumengestecke, buntes Kinderspielzeug, Landhaus-Chic oder Schokopralinen, hier finden Sie viele schöne und ausgefallene Dinge und Ideen - sei es für Ihre Wohnung oder Ihren Kleiderschrank.

Flaneure kommen aber nicht nur in Sachen Mode auf ihre Kosten, sie können auch auf den Spuren des Künstlers Piet Mondrian das Stadtzentrum erkunden. Der Begründer der abstrakten Malerei verlebte von 1880 bis 1901 einen Teil seiner Jugend in Winterswijk. Ein Denkmal vor dem Rathaus zeichnet seinen Lebensweg nach, das Museum Freriks hat Werke von Mondrian in seiner Sammlung. Hier können Sie zudem in die Geschichte von Winterswijk eintauchen, das um das Jahr 1000 erstmals als Kirchspiel urkundlich erwähnt wurde und bis Anfang des 18. Jahrhunderts ein ruhiges Bauerndorf war.

Bereits seit 1888 wird das Volksfest in Winterswijk gefeiert. Zunächst ein Fackel- und Pferdeumzug, stand bald schon der Blumenkorso, mit Dahlien verzierte Fahrräder, Kutschen oder Autos, im Mittelpunkt des Festes, das auch von Musikvereinen und Tanzmariechen begleitet wird. Kinderspaß auf dem Jahrmarkt und Trubel in den Gaststätten - hier kommen alle auf ihre Kosten.

Mosaikboden der Niederlande

Die einen suchen das städtische Leben, die anderen die Ruhe der Natur. Im Museum Freriks zeigt ein Lehrgarten, was die Flora der Umgebung ursprünglich zu bieten hatte, nämlich Wald, Heide, Moor und echtes Getreide. Gut informiert können Sie die leicht hügelige Landschaft rundum Winterswijk dann live genießen, mit seinen Wäldern, den malerischen Bauernlandschaften und Bächen. Das Korenburger Venn, das Meddose Venn und das Vragender Venn bieten Ihnen Wanderungen durch Sumpflandschaften, Heidegebiete und Graslandschaften, auf denen Galloway-Rinder weiden. Einst wurde in diesem Gebiet Torf gestochen wurde, jetzt bilden sich wieder Hochmoore mit besondern Pflanzenarten wie Sonnentau, Lungenenzian und Orchideen.

Ein weiterer Höhepunkt ist ein Besuch des Steinbruchs, hier kommen Erdschichten zum Vorschein, die zum Teil vor hunderten von Millionen Jahren gebildet worden sind - nicht umsonst wird der Winterswijker Boden auch der Mosaikboden der Niederlande genannt.

Kontaktdaten

VVV Winterswijk
Mevr. Kuipers Rietbergplein 1
NL-7101 DD Winterswijk
Tel: + 31 (0) 543 / 745090
www.vvvwinterswijk.nl

TOP-Geokoordinaten
51.972985, 6.719928

Anfahrt planen (Google)