Previous Next

Das Grenzland erleben: Folgen Sie der Spur der Händler

26 Kilometer lang ist der Handelsweg zwischen Bad Bentheim und Losser und Oldenzaal in den Niederlanden. Eine Wander- und Fahrradroute mit eigenem Thema. Und somit ein echter Tipp für neugierige Wanderer und Fahrradfahrer, die gerne etwas von der Welt sehen.  Die Route bietet eine Vielzahl von lehrreichen und faszinierenden Erlebnismöglichkeiten, die im neuen Flyer "Grenzland aktiv, ein Handelsweg-Erlebnis" beschrieben werden.

Eine Museumsroute

Der "Marskramerpad" und der „Töddenweg“ - wie die beiden Teile des Handelswegs von Osnabrück nach Deventer heißen - wollen mehr als nur schön sein. Sie wollen die Besucher mit neuen Eindrücken verwöhnen. Sie werden Bekanntschaft machen  mit  „Tödden“ und „Kiepenkerlen“. Mit schweren Körben liefen sie den Handelsweg hunderte von Kilometern entlang auf der Suche nach Arbeit. Die Route soll Ihnen eine Vorstellung von der Reise geben, auf die sie sich damals begeben hatten. Vielleicht kommt Ihnen unterwegs sogar noch einer entgegen…

Die Route ist zeigt Ihnen die wunderschönen Bereiche der Nationalen Landschaft Nordost Twente, dem Oldenzaaler Stauchwall und der Grafschaft Bentheim. Entlang der Route wurden drei Erlebnisstellen angelegt, die Ihnen neben einem wunderschönen Ort zum Pausieren die Möglichkeit geben die Umgebung aktiv zu  erleben. Alt und jung werden inspiriert und animiert zu erleben,  zu lernen und zu genießen.

Die Route ist zeigt Ihnen die wunderschönen Bereiche der Nationalen Landschaft Nordost Twente, dem Oldenzaaler Stauchwall und der Grafschaft Bentheim. Entlang der Route wurden drei Erlebnisstellen angelegt, die Ihnen neben einem wunderschönen Ort zum Pausieren die Möglichkeit geben die Umgebung aktiv zu  erleben. Alt und jung werden inspiriert und animiert zu erleben,  zu lernen und zu genießen.

Die Entstehung des Weges

Mien Feld is de Welt Butten und binnen wagen und winnen Pioniere und Abenteurer waren sie, die so genannten „Tödden“, „Marskramer“ oder „Kiepenkerle“, auf deren Rücken Gebrauchs- und Luxusgüter in die westlichen Grenzregionen gelangten, so beispielsweise das robuste westfälische Leinen, das in den Niederlanden als Segeltuch sehr begehrt war. Der Westfälische Friede - im Jahre 1648 von der Rathaustreppe in Osnabrück verkündet – beendete den 30-jährigen Krieg und war auch die Geburtsstunde des Töddenhandels. Die "Hollandgänger" waren zumeist arme deutsche Bauernsöhne oder Landknechte, die von Norddeutschland in die reichen Niederlande zogen, um dort das Geld zu verdienen, das sie daheim zur Begleichung ihrer Pacht benötigten. Bepackt mit Leinenrollen, einem Ellenmaß und einer an einer Kette hängenden Schere, gekleidet in einen Mantel  und mit Zylinder auf dem Kopf zogen sie in die weite Welt. Erst zur Saat- und Erntezeit kehrten sie wieder in ihre Heimat zurück.

Gefährlich und entbehrungsreich war das Dasein dieser Wanderhändler, denn unterwegs lauerten nicht nur Wölfe und Wegelagerer, sondern auch der preußische Staat machte den Tödden vielerorts das Leben durch immer neue Zollverordnungen schwer. Der Teufel selbst soll dem ein oder anderen von ihnen zugesetzt haben, wie in Legenden aus dieser Zeit nachzulesen ist. Nein, das Leben eines Tödden war nicht immer ein Vergnügen.  Doch vielen von ihnen brachte die alltägliche Plackerei auch den wohlverdienten Erfolg, wie große Textilwarenhäuser wie C&A und Peek & Cloppenburg bis heute belegen. Sie alle, vom Unternehmer bis hin zum kleinen namenlosen „Packenträger up de klodde“, verband ein großes Zusammengehörigkeitsgefühl, das sie in ihrer Geheimsprache, dem „quäsz humpisch“ ausdrückten.

Mehr Informationen zum Handelsweg finden Sie auf www.handelsweg.com.

Kontaktdaten

Touristinformation Bad Bentheim 
Schlossstraße 18 
D-48455 Bad Bentheim 
Tel: + 49 (0) 59 22 / 9833 0
www.badbentheim.de

TOP-Geokoordinaten
52.30153, 7.156917

Anfahrt planen (Google)

VVV Dinkeldal
Plechelmusstraat 14
NL-7587 AM De Lutte
Tel: + 31 (0) 54 1 / 55 11 60
www.vvvdinkeldal.nl

TOP-Geokoordinaten
 52.316608, 6.986424

Anfahrt planen (Google)

VVV ANWB Oldenzaal
St. Plechelmusplein 5
NL-7571 EG Oldenzaal
Tel: + 31 (0) 54 1 / 52 40 23
www.vvvoldenzaal.nl

TOP-Geokoordinaten
 52.311852, 6.92898

Anfahrt planen (Google)

Digitaler Routenführer

Grenzland aktiv, ein Handelsweg-Erlebnis

Auf dieser Fahrrad- und Wanderroute durch das grüne Grenzgebiet können Sie das Beste aus zwei Welten entdecken. Das zauberhafte Bad Bentheim mit der Burg, schmalen Gassen, alten Bäumen und Treppchen und an der anderen Seite der Grenze das gastfreundliche Twente mit seiner beeindruckenden Natur und den schönen Landgütern. Auf der Route selbst gewinnen Sie einen lebendigen Eindruck von der Geschichte der Wanderhändler, Textilbarone und Pionierunternehmer, die diese Region geprägt haben.

Die Routenbeschreibung ist auch als digitale Variante erhältlich. Wählen Sie aus, ob Sie die Hin- oder Rückfahrt mit dem Zug zurücklegen möchten. Für Fahrradfahrer bietet das App eine alternative Rückroute von 26 km an. Mit dem App navigieren Sie zu alle attraktiven Punkten entlang der Strecke und werden gleichzeitig über alles Wissenswerte informiert. Das App Handelsweg arbeitet 100% offline so dass Sie unterwegs keine Internetverbindung benötigen.
 
Möchten Sie mehr wissen, klicken Sie einfach auf das untenstehende App-Logo.