Wasserschloß Rhede im Renaissance-Stil

Die Herren von Rethe lebten bis 1388 in der damaligen "Borg" von Rhede (sie befand sich gegenüber dem heutigen Schloss). Nach der Zerstörung erlaubte 1426 der Bischof von Münster den Wiederaufbau der Burg mit Bergfried und Beihaus an der jetztigen Stelle. 1564 wurde ein stattliches Herrenhaus, dessen Nordostflügel noch heute erhalten ist von Lubbert von Rhemen erbaut. Das heutige Schloss ist im Renaissance Stil wechselte danach oft die Besitzer. 1850 erwarb die Fürstenfamilie zu Salm-Salm das Schloss. Es dient der Familie noch heute als Wohnsitz. Außerdem befindet sich auf dem Schlossgelände die Fürstlich-Salm-Salm´sche Verwaltung.

Das Schloss Anholt ist der Hauptsitz der Familie und beinhaltet heute ein sehenswertes Museum!

Weitere Informationen finden Sie über: www.rhede.de