Previous Next

Museen in der Grenzregion

Zahlreiche Museen in der deutsch-niederländischen Grenzregionspiegeln nicht nur die reiche Vergangenheit wider, sondern bieten auch packende Einblicke in die zeitgenössische Kunst und Kultur. Von weltweit bekannten Museen bis hin zu nostalgischen Heimatmuseen, von prunkvollen Palästen bis zu Unterkünften des einfachen Mannes. Kirchenschätze, Klöster, Burgen und Schlösser, Skulpturgärten oder industrielles Erbe: gehen Sie mit auf eine Entdeckungstour und lernen Sie die kulturellen Schätze der Grenzregion kennen.

Museum Buurtspoorweg

Schon ab dem Moment, in dem Sie Ihre Zugfahrkarte kaufen, werden Sie Teil bewundernswerter und erlebnisreicher Eisenbahngeschichte. Sie reisen als Besucher nicht nur mit unseren historischen Dampflokomotiven und Wagen zwischen unseren Museumsstandorten in Haaksbergen und Boekelo hin und her, auch in und um unsere Museumsstandorte ist viel zu sehen. Ein erstklassiger Tagesausflug für Jung und Alt!

Zur Veranschaulichung der Industrie- und Kulturgeschichte der Festungsstadt Groenlo dienen ein Film und ein Modell, das die Stadt im Jahr 1627 zeigt. Die verschiedenen Ausstellungsräume präsentieren das Thema Religion, Bodenfunde, eine Sammlung von Waffen alter Stadtansichten und Drucke. www.stadsmuseumgroenlo.nl

Natursteine aus alllen Teilen der Welt - von 30.000 Jahre jungem Travertin bishin zu 1.4 Milliarden altem Indischen Granit - nehmen die Besucher mit auf eine besondere Zeitreise. Auch für Schulen ist dieses Museum besonders empfehlenswert.

Zwischen den Emsländer und Bentheimer Ölfeldern liegt das Erdöl-Erdgas-Museum Twist. Das Museum entstand aus dem Interesse heraus Bodenschätze wie Öl und Gas zu gewinnen. Dabei wird im Museum und im angrenzenden Außenbereich vor allem Aufmerksamkeit auf die Geschichte und Technik, Bodenuntersuchung- wie gewinnung und auf die Veredelung des flüssigen schwarzen Goldes gelegt.

Europas größtes Moormuseum befindet sich im grenzüberschreitenden Naturreservat Bourtanger Moor - Bargerveen, der am best erhaltenste Teil des enormen, wasserreichen Gebietes welches sich einst von der Grafschaft Bentheim und dem Emsland bis in die östlichen Teile Drenthes und Groningens erstreckte.
Eine Landschaft sondergleichen...

Die Fabrik in dem denkmalgeschützten Gebäude ist wieder vollständig in Betrieb, genau so wie es in der ersten Hälfte des vorherigen Jahrhunderts war. Das Herz der Weberei ist die Dampfmaschine, die eine Reihe von Webstühlen antreibt. In einer rekonstruierten Arbeiterwohnung kann man sehen unter welchen Bedingungen die Textilarbeiter damals lebten.

Das Museum, welches sich in einem wunderschönen Herrenhaus befindet, gibt eine Einsicht in das ländliche Gesundheitswesen der Regionen Westmünsterland und Ost-Achterhoek. Eingebettet in die Historie werden die damaligen Lebensbedingungen und deren Einfluß auf die Gesundheit der Landbevölkerung gezeigt.

Diese Begrifflichkeiten versprechen außergewöhnliche Räumlichkeiten, hochwertige Pralinenkreationen und abwechslungsreiche Küche. Hier wird die Schokoladenwelt erlebbar gemacht, den Chocolatiers bei der Arbeit zugesehen und das „Produkt“ direkt verkostet.

Das Museum in der Eisengießerei DRU in Ulft über die Geschichte und Technik der Eisengewinnung und Eisenindustrie, vor allem im Gebiet 'Oude IJssel', auch grenzüberschreitend. U.a. Geräte, Ofenmodelle, viele Produkte wie Töpfe, Pfannen, Kacheln und Kamine etc. Geöffnet jeden Sonntag von 13.00 - 17.00 Uhr. Eintritt gratis.