Previous Next

Das unheimliche und undurchdringbare Moorgebiet zwischen dem Emsland und Drenthe wurde ab dem 18. Jahrhundert kultiviert. Im Internationalen Naturpark Bourtanger Moor ist noch immer ursprüngliches Hochmoor vorhanden oder entsteht, dank Renaturierung, langsam wieder der typische Moorbiotop.

Klingt eine Wanderung durch einen Wasserpark etwa langweilig? Nicht, wenn Sie das Landgut "Het Lankheet" in Haaksbergen besuchen. Das 800 Jahre alte Landgut dient der Universität Wageningen gegenwärtig als Experimentiergarten auf dem Gebiet der Wasserreinigung, Energiegewinnung und Klimawälder.

Ein besonderes Erlebnis ist der Besuch des Burlo-Vardigholter Venn mit den Moor- und Heidegebieten. Im Moor finden sich noch zahlreiche, nur noch hier vorkommende Tier- und Pflanzenarten. Mitten durch das Venn verläuft die Staatsgrenze zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Niederlanden. www.tourismus-kreis-borken.com

Wasser spielt eine große Rolle in der deutsch-niederländischen Grenzregion. Die weite Landschaft wird durchkreuzt von zahlreichen kleineren und größeren Flüssen. Ein herrliches Revier für einen Aktivurlaub. Ob bei einer grenzüberschreitenden Kanu-, Rad-, oder Wandertour, das große Rätselraten, in welchem Land man sich gerade befindet, bleibt der größte Spaß.

Copyright: Ronkrabben
Copyright: Ronkrabben

Mit seiner rauen Landschaft und den tückischen, manchmal sogar gefährlichen Torflöchern, ist das Vragenderveen eines der schönsten Fleckchen der Niederlande. In harter Arbeit wurde hier jahrhundertelang Torf gewonnen, der in der Vergangenheit sehr wertvoll war. www.vragenderveen.nl

Hüttentour im flachen Land? Das gibt es nur in Südlohn und Oeding. Schutz- und Wanderhütten von besonderer Güte und Gastronomen die diese zu "kulinarischen Stationen" beleben wohl auch! Von der Bayern-Hütte bis zur Kartoffel-Hütte oder von Grill- bis zu Kartoffelspezialitäten. Auf der beschilderten Gesamtstrecke von 37,5 km ist für jeden etwas dabei.

Regionale Köstlichkeiten und hausgebackene Kuchen im stilvollen Hofcafé oder auf der Seeterrasse. Saisonale Highlights wie natürlich die Spargelkreationen oder Gänseesse und Themenbuffets. Eine interessante Führung zum Thema Spargel und juxige Programme für Gruppen aller Art.

Die Biologische Station Zwillbrock versteht sich als Zentrum für die Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Naturschutz und als Bindeglied zwischen dem amtlichen und ehrenamtlichen Naturschutz. Sie betreut ca. 3200 Hektar Moore, Heiden und Feuchtwiesen im Kreis Borken. Die Station berät u.a. die in den Schutzgebieten naturschutzorientiert wirtschaftenden Landwirte.

Während der Ära des "Englischen Gartens" im Jahre 1893 liess Prinz Leopold zu Salm-Salm in Erinnerung an seine Hochzeitsreise ein Abbild des Vierwaldstätter Sees von Luzern bauen, mit einem Schweizer und einer felsigen Landschaft. Steine und Holz wurden mit Booten und Pferden aus der Schweiz dorthin gebracht.