Tagesausflüge zum TOP Megchelen

Grenzerlebnis zwischen Wasserburg, Wildpark und Windmühle ... willkommen am TOP Megchelen

Das niederländische Megchelen ist mit seinem TOP ein idealer Startpunkt für einen Ausflug in die Natur. Die grünen Grenzübergänge „Landfort“ und „Krupop“ ermöglichen einen steten Wechsel zwischen den beiden Ländern. Hier können Sie immer wieder neue Unterschiede und Gemeinsamkeiten in Kultur, Architektur und Alltagsleben entdecken, während Sie entspannt durch die Landschaft radeln oder wandern. Auf alten Schmuggelrouten oder dem Noaberpad erleben Krimifreunde und Hobbydetektive spannende Geschichten. Egal ob Kastelenfietsroute, Kulturroute „Lippe en IJssel“ oder Via Floraroute: Auf allen findet man am Wegesrand malerische historische Schätze wie beispielsweise eine Turmwindmühle aus dem Jahr 1747 oder das Landhaus Huis Landfort von 1824. Zudem lohnt ein Besuch der Wasserburg Anholt und ihrer wertvollen Kunstsammlung sowie im Biotopwildpark „Anholter Schweiz“ mit seinem Bärenwald.

Sie sind auf den Geschmack gekommen? Dann wünschen wir Ihnen viel Spaß auf Ihrer Aktivtour! Weitere Informationen und Materialien, auch die Karten zu den TOP-Routen, erhalten Sie im Café-Restaurant Ter Voert sowie bei den örtlichen Tourismus- und Informationsstellen oder auf dieser Website.

 

In aller Ruhe aktiv sein:

Tagesausflug Megchelen

Grenzerfahrung: Für das niederländische Dorf Megchelen ist das Alltag. An drei Seiten ist der 1000-Seelen-Ort von Deutschland "eingeschlossen". Für Spaziergänger und Radfahrer ist der Wechsel zwischen beiden Ländern somit besonders einfach – und reizvoll.

Tagesausflug Biotopwildpark "Anholter Schweiz"

Während der englischen Gartenbewegung erbaute Fürst Leopold zu Salm-Salm 1893 in Erinnerung an seine Hochzeitsreise eine Nachbildung des Vierwaldstätter Sees mit dem "Schweizer Haus" und einer Felsenlandschaft. Seit 1999 wohnen im "Anholter Bärenwald" einige Bären in ihrer natürlichen Umgebung.

Tagesausflug Wasserburg Anholt

Burg, Museum und Parkanlage: Die Wasserburg Anholt ist ein fürstliches Ensemble. Wahrzeichen der Burg ist der mächtige Turm, der aus dem 12. Jahrhundert stammt. Im Innern verbirgt sich eine eindrucksvolle Kunstsammlung. Umgeben ist die Burg von Parkanlagen nach englischem Vorbild.

Tagesausflug Haus Hardenberg

1347 wurde Dietrich van Zuilen erstmals als "Herr zu Hardenberg" urkundlich erwähnt. In jener Zeit wurde auch das Haus errichtet – als Grenzfort in Form eines quadratischen Gebäudes mit vier Ecktürmen.

Tagesausflug Ruine Zwanenburg

An das einstige Schloss Zwanenburg erinnert heute nur noch ein Teil des Turmes. Die Grundmauern der Festung aus dem 13. Jahrhundert befinden sich noch im Boden.

Tagesausflug Nederlandse Hervormde Kapel

Die kleine Saalkirche wurde 1411 erstmals urkundlich erwähnt. Sie steht heute auf der niederländischen Denkmalliste.

Tagesausflug Windmühle

Ein weiteres Anholter Wahrzeichen ist die restaurierte Turmwindmühle von 1747.

Tagesausflug Huis Landfort

Verborgenes Schmuckstück: In einem Waldstück befindet sich das neoklassizistische Huis Landfort. Das Landhaus, das 1824 errichtet wurde, erstrahlt seit einigen Jahren wieder in seinem ursprünglichen Glanz.