Tagesausflüge am TOP Denekamp!

Brauchtum und Folklore - willkommen am TOP Denekamp!

Das schöne Dorf Denekamp ist mit fast 9000 Einwohnern das größte Dorf in der Gemeinde Dinkelland. Die zahlreichen Naturschutzgebiete und einzigartigen Landgüter charakterisieren die naturgebundene Atmosphäre in Denekamp.

Dadurch das Twente in früheren Zeiten schwer zu erreichen war, drangen relativ wenige Einflüsse in das Gebiet ein, so dass viele Gebräuche und Traditionen Jahrhunderte lang erhalten blieben. Noch immer werden hier die alten Bräuche und Traditionen gehegt und gepflegt. Auf unzählige Arten ist die Geschichte, die Kultur und die Folklore in dem alltäglichen Leben der Denekamper erkennbar. Ein Beispiel ist der Dialekt (platproat’n), die Fassierden an den Giebeln der Bauernhäuser, die Middewinterhornbläser in der Adventszeit oder die ‘noaberplicht’ (eine starke Nachbarschaftsgemeinschaft).

Ziele für Ihre Tagesausflüge

Tagesausflüge zum haus Ringerbrüggen

Tagesausflüge zum Franziskanerinnen-Kloster

Versteckt im Grünen liegt das Kloster der Franziskanerinnen aus Denekamp. Im Jahre 1875 kam Schwester Anselma mit den ersten drei Schwestern von Thuine (Deutschland) nach Denekamp. Sie siedelten sich in dem Landgut „Noord- Deurninghe“ an, das für sie von Max Freiherr Heeremann von Zuydtwijck gekauft wurde. In dem größten Zimmer des gräflichen Hauses war eine Kapelle eingerichtet. Diese Kapelle wurde unter dem Schutz der St. Nikolaus Kirche gestellt und bekam den gleichen Patron wie die Kirche. Seitdem wurde "Huize Noord Deurninghe", das Nikolaus Institut genannt, was sich später in St. Nikolaus Stiftung änderte. Im Jahre 1986 wurde eine kleine Kapelle gebaut. Diese Kapelle wurde im Jahre 1934 erweitert und im Verlaufe der Zeit einige Male verändert.

Tagesausflüge zum haus Ringerbrüggen

Tagesausflüge zur Schiebenhütte

Entlang des Nordhorn-Almelo-Kanals befindet sich ein außergewöhnliches kleines Gebäude; die so genannte 'Schiebenhütte'. Ein Wehr mit einer ganz speziellen stählenden Schiebekonstruktion. Die Schiebenhütte wurde 1887 erbaut; die Schifffahrt auf dem Nordhorn-Almelo-Kanal expandierte zu dem Zeitpunkt noch. Durch das Hochziehen des stählernen Schiebers wurde der Wasserstand der Dinkel auf dem richtigen Pegel gehalten, wodurch der Kanal während eines heißen Sommers nicht austrocknete. Als im Jahre 1960 der Almelo-Nordhorn Kanal für die Schifffahrt geschlossen wurde, verlor die Schiebenhütte ihre Funktion. Im Jahre 2005 wurde die Schiebenhütte komplett restauriert, ein Plan wurde entwickelt um dieses einzigartige, kulturelle und historische Objekt zu bewahren und zu sichern. Draußen auf der rechten Seite des Hauses können Sie durch Platzierung Ihrer Hände einen Film in der Schiebenhütte aktivieren.

Tagesausflüge zum haus Ringerbrüggen

Tagesausflüge zum Havezate Brecklenkamp

'Huis ter Brecklenkamp', wie diese alte Herrenhaus in den alten Papieren genannt wurde, erbaute Johan Hendrik Moerbekke. In den Jahren 1941-1946 wurde das alte Herrenhaus komplett restauriert. Viele Jahre diente das Haus dann als Jugendherberge. Bei der notwendigen Schließung des Anwesens und dem Wechsel des Eigentümers, erfolgte eine sehr umfangreiche Renovierung und Sanierung des Hauses und der Gärten. Heutzutage können die Gärten und das Gewächshaus erkundet werden, zudem finden jährlich Konzerte statt.

www.brecklenkamp.nl

Tagesausflüge zum haus Ringerbrüggen

Tagesausflüge zur Commiezenhut

Sogenannte "Commiezenhutten" wurden an der Grenze gebaut; teils unterirdisch und teils oberirdisch. Von den Hütten aus jagten die Zollbeamten Schmuggler und fanden während der Tage und Nächte, sowie bei schlechtem Wetter Obdach. Die Zollbeamten waren zudem in der Lage durch Löcher die Grenze zu kontrollieren. Die Stiftung „Heemkunde Denekamp“ hat im Jahre 1993 mit Hilfe von Freiwilligen am Vrijdijk, ein völlig zerstörtes Zöllnerhäuschen in den ursprünglichen Zustand zurück versetzt. Dieses kann kostenlos besucht und für Picknicke genutzt werden.