Der Blumenkorso Lichtenvoorde im September

28 August 2018
durch: Katharina

In diesem Jahr ist irgendwie alles anders. Die Weinlese beginnt schon im Juli und auch die Dahlien blühen bereits kräftig im August. Genau diese Blume ist wichtig für Lichtenvoorde. Wieso? Ganz klar, weil Anfang September aus diesen Blüten prächtige Wagen für einen Blumenkorso entstehen.
Ich durfte im letzten Jahr nicht nur den Umzug der Prachtwagen hautnah miterleben sondern auch hinter die Kulissen schauen. So lernte ich kennen, wie die Wagen aufgebaut sind und wieviel Arbeit wirklich hinter allem steckt.

Blumenkorso

Vorbereitungen zum Blumenkorso

Die Korsogruppen treffen sich regelmäßig. Nach den Blumenkorso ist vor dem Blumenkorso. Alles beginnt mit vielen Überlegungen oft schon am Jahresanfang. Dann wird die Idee konkretisiert und ein Modell gebaut. Natürlich werden parallel die Dahlienfelder mit viel Liebe gehegt und gepflegt, bevor die Blüten in den Tagen vor der Blumenparade abgeschnitten werden, um sie dann an den Wagen zu befestigen.  Die heiße Phase beginnt am letzten Donnerstag vor dem Umzug, wenn die erste Blüte gesteckt wird.

Die Corsogroep Hooiland entwickelte 2017 einen 8 Meter hohen Wagen aus sagenhaften 360.000 Dahlien. Im Hintergrund wurden die „Totems“ von 50 Personen gesteuert, die die Figuren aus dem Inneren des Wagens bewegten. Nichts wird dem Zufall überlassen und jeder hat seine genaue Aufgabe. Ungefähr 200 Teilnehmer aller Altersgruppen beteiligen sich am Aufbau, der Tag und Nacht läuft. Der fertige Wagen muss sonntags um 11:00 Uhr auf das Ausstellungsgelände stehen, um zum Blumenkorso zugelassen zu werden. Ich bin auf jeden Fall gespannt, welche Wagen dieses Jahr entwickelt wurden.

Die Befestigung der Dahlien ist übrigens ganz unterschiedlich, denn die Blüten können je nach Position gesteckt, geklebt und genagelt werden. Dafür werden unzählige Dahlien benötigt, dennoch kann man in Lichtenvoorde natürlich auch noch welche genießen. Also einfach vor oder nach dem Blumenkorso den Corsotuin (Korsogarten) besuchen!

Blumenkorso

Der Blumenkorso mit den CorsoKids

Nächstes Jahr feiert der Blumenkorso Lichtenvoorde sein 90. Bestehen. Am Sonntag ist Jung und Alt unterwegs. Man kann sich dem Ereignis nicht wirklich entziehen, denn der Ort ist fast komplett abgesperrt. Kein Wunder, die Wagen fahren kreuz und quer durch Lichtenvoorde. Es gibt Tribünen, für die man eine Sitzplatzreservierung in Form eines Bändchens benötigt. Ansonsten nimmt man einfach an den Straßenrändern oder auf dem Mittelstreifen Platz.  Achtung Campingstuhl nicht vergessen!

Um 14:00 Uhr geht’s los. Die Kinder haben inzwischen ihre eigenen Wagen und dürfen als erstes ran. Schaut Euch mal die Wunderwerke der CorsoKids an! Früh übt sich, wer ein Meister werden will…

Nach der Blumenparade können alle Wagen auf dem Ausstellungsgelände bewundert und bewertet werden, daraus ergibt sich der Preis „Publikumsliebling“. Eine Jury krönt die Gewinner, die am Montag morgen bekannt gegeben werden.

 

Blumenkorso

Blumenkorso Lichtenvoorde 2018

  • 6. bis 9. September 2018: Wagenaufbau in unterschiedlichen Locations rund um Lichtenvoorde
  • 9. September 2018: Blumenkorso 14:00 – 16:30 Uhr
  • 8. September 16:30 – 23:00 Uhr bis 10. September 2018 10:00 – 22:oo Uhr: Aufstellung Wagen in der Gert Reindersstraat in Lichtenvoorde

Preise:

  • Eintrittskarte inkl. Korsoprogramm: 7,50 € pro Person, bis 16 Jahre kostenlos
  • Tribünenkarte: 7,50 € pro Person
  • Kombikarte: 15 € pro Person
  • Eintritts zum Ausstellungsgelände: 2,50 € pro Person, bis 16 Jahre kostenlos

weitere Informationen: blumenparade.de

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Andere Geschichten