Praktische Informationen

Erreichbarkeit

Die niederländische Grenzregion ist schnell und einfach über das gut ausgebaute Autobahnnetz zu erreichen. Vom Ruhrgebiet,  Münsterland und dem westlichen Niedersachsen benötigt man je nach Ziel ein bis zwei Stunden um das andere Holland zu erreichen.  Auch mit der Bahn sind viele Ziele in den Niederlanden sehr gut angeschlossen.

An der Grenze

Für die Fahrt in die Niederlande ist kein Visum nötig, man benötigt jedoch ein gültiges Reisedokument. Grenzkontrollen gibt es keine.

Autofahren in Holland

Das Straßennetz in Holland ist sehr gut ausgebaut. Auf der Autobahn gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 130 km/h und auf den Landstraßen darf man 80 km/h fahren. Achte darauf diese Geschwindigkeiten nicht zu überschreiten, denn die Mahngebühren in den Niederlanden sind sehr viel höher als in Deutschland.

Auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln lässt es sich in den Niederlanden gut reisen. Die Informationen hierzu erhält man bei den Touristinfos vor Ort

Parken

Parken in den Niederland ist teurer als in Deutschland, es gibt jedoch sehr viel öffentliche Parkplätze. Oftmals bietet es sich auf einen P+R Parkplatz am Rande der Stadt zu parken und dann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt zu fahren.