Paleis Het Loo – „Geöffnet aber anders“

1 August 2018
durch: Marie-Sophie

Blumen, Pflanzen, Kutschen und alte Autos, Pferde und jede Menge Wasser – all dies bietet der Paleis Het Loo für Besucher. Das beeindruckende Schloss, das über dem botanischen Garten trumpft, ist derzeit für Besucher leider nicht geöffnet, denn seit Anfang 2018 wird das Schloss renoviert. Für Besucher werden trotzdem viele Highlights geboten! „Geöffnet aber anders“ ist das Motto des Paleis Het Loo in dieser Zeit – und das Schloss in den Niederlanden wird diesem Motto voll und ganz gerecht!

Paleis Het Loo Garten

Tourguide im Palast

Ein strahlend blauer Himmel und warme Sommertemperaturen erwarteten uns an diesem Tag im Paleis Het Loo. Wir hatten die Chance, die Stallungen und den Garten mit einem deutschsprachigen Tourguide zu besichtigen. Meiner Meinung nach, ist das die beste Art und Weise, sich das Gelände um den Palast herum anzugucken. Viele Tourguides im Palast arbeiten ehrenamtlich und das merkte man auch. Die Begeisterung für den Palast und das umfassende Wissen machten dieses Führung zu etwas ganz Besonderem.  Auf Anfrage können deutschsprachige Führungen organisiert werden.

Paleis Het Loo Stallungen

Die königlichen Stallungen

Unsere Führung begann vor den Stallungen. Auf dem Platz vor dem Gebäude steht eine riesige Linde, die damals von Königin Wilhelmina gepflanzt wurde. Seit mehr als 100 Jahren schmückt dieser Baum nun den Vorplatz. Als wir die Stallungen betraten, empfing uns der angenehme Geruch von Pferden, obwohl tatsächlich von den 88 Boxen nur wenige besetzt waren. Die meisten Pferde stehen zu dieser Zeit in Den Haag und kommen im August für kurze Zeit nach Apeldoorn zurück. Die Stallungen werden ansonsten für Sonderausstellungen genutzt. Zurzeit kann dort eine Ausstellung zu den Tieren der Oranier besucht werden, die sehr zu empfehlen ist.

Paleis Het Loo Baum

Kutschen, Autos und jede Menge Geschichte

In den Stallungen sind zusätzlich alte Kutschen und Autos präsentiert. Jede Kutsche und jedes Auto hat seine eigene Geschichte und seine eigene Funktion. So gibt es Kinderkutschen, Postkutschen, Schlitten für den Winter oder die berühmte Kutsche, mit der der Sarg von Königin Wilhelmina transportiert wurde. Noch heute werden Botschafter aus aller Welt mit einer dafür vorgesehenen Kutsche, die in den Stallungen steht, zu König Willem-Alexander nach Den Haag gefahren. Auch Autofreunde können Oldtimer in den Stallungen begutachten. Hier steht beispielsweise das Auto, das mehr Seemeilen als Kilometer an Land zurückgelegt hat.

Paleis Het Loo Kutschen

Blumen, Statuen und Wasser – der Garten des Paleis Het Loo

Der historische Garten des Paleis Het Loo hat uns wirklich sehr beeindruckt! Blumen und Pflanzen, soweit wir gucken konnten, das Geplätscher des Wassers von verschiedenen Brunnen und imposante Statuen von griechischen Göttern. Bis die Bauarbeiten beendet sind, werden mehr Pflanzen und Blumen als je zuvor dort angepflanzt, damit die Besucher in jedem Fall genug zu sehen bekommen. Wir haben besonders hier die Ruhe genossen und uns für einige Minuten auf eine Parkbank gesetzt uns an dem Blick in die Natur erfreut.

Paleis Het Loo Ganzer Garten

Dachterrasse und Baustelle

Ein weiteres Highlight ist die Fahrt mit einem Aufzug auf das Dach des Schlosses. Von dort aus konnten wir eine einmalige Aussicht über den Garten genießen. Erst hier erkennt man die Symmetrie des Gartens, die typisch für den niederländischen Barockstil ist.

Paleis Het Loo Garten Dach

Auf der anderen Seite der Dachterrasse kann die Baustelle von oben betrachtet werden. Dort wird der Vorplatz  für eine neue Ausstellung unterkellert. Über der Ausstellung entsteht zusätzlich ein Brunnen mit einem gläsernen Boden. Dies ist der einzige Ort auf dem ganzen Gelände, an dem man wirklich etwas von der Baustelle mitbekommt. Es war interessant zu sehen, was dort entstehen soll. Wenn man sich den Garten des Paleis Het Loo anguckt, empfehle ich es sehr, mit dem Aufzug aufs Dach zu fahren, der Ausblick lohnt sich auf jeden Fall!

Paleis Het Loo Baustelle

Besondere Tipps und Hinweise:

Am Parkplatz vor dem Eingangsbereich muss ein Parkticket gezogen werden, allerdings gibt es ein Tagesmaximum, das bei ca. 7 Euro liegt.

Der Paleis Het Loo hat die Eintrittspreise aufgrund der Bauarbeiten halbiert. Dieser liegt im Moment bei 7,50 Euro. Wer Online bucht, bekommt noch einmal 50 Cent Rabatt. Trotz der Bauarbeiten kann sehr viel angeguckt und gesehen werden! Wir haben knapp 3 Stunden dort verbracht und haben noch nicht alle Teile des Gartens gesehen. Meiner Meinung nach ist der Palais Het Loo eine tolle Sehenswürdigkeit für einen Wochenendtrip in Holland!

 

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Andere Geschichten