TOP 5 Badeorte hinter der Grenze

10 August 2018
durch: Anna

Bei hochsommerlichen Temperaturen gibt es kaum etwas Besseres als mit der Familie oder Freunden im Stammfreibad das gute Wetter zu genießen. Aber warum im Sommer nicht mal zu neuen Ufern aufbrechen und die Freibäder hinter der Grenze erkunden? Dafür gibt es hier meine TOP 5 Badeorte im niederländischen Grenzgebiet!

Tipp 1 ´t Vinkennest in Eibergen

Direkt hinter der niederländischen Grenze nahe Vreden liegt das Freibad „´t Vinkennest“. Dort warten ein 30 Meter langes Schwimmbecken, ein Sprungturm, ein Spielbad und eine 40 Meter lange Wasserrutsche auf kleine und große Wasserratten, die sich dort nach Herzenslust austoben können. Wer eine kurze Pause vom Wasserspaß braucht, kann sich auf der Liegewiese ausruhen oder eine Runde Beachvolleyball auf dem extra dafür angelegten Feld spielen.

Öffnungszeiten: ab 23 °C ganztägig 7 bis 20 Uhr, ansonsten zwischen 11 und 15 Uhr geschlossen, am Wochenende 10 bis 17 Uhr
Eintritt: 4,20€ (bei erstmaligem Besuch Passkosten in Höhe von 5,40€)

Badeort

Tipp 2 Het Rutbeek

Der Erholungspark „Het Rutbeek“ in der Nähe von Enschede ist perfekt geeignet für einen Tagesausflug in Holland mit der ganzen Familie. Am See ist ein Schwimmbereich abgegrenzt, der für sicheres Badevergnügen sorgt. Daneben bietet sich die Möglichkeit, zu surfen, zu tauchen oder Kanu zu fahren und sich anschließend auf den Liegewiesen oder am Sandstrand zu entspannen. Für Kinder gibt es einen großen Spielplatz mit Kletterzirkus. Der Park hat Anschluss an Radrouten von Enschede, Haaksbergen und Boekelo, ist aber auch gut mit dem Auto zu erreichen.

Öffnungszeiten: ganzjährig von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang
Eintritt: kostenfrei, lediglich ggf. 5€ Parkgebühren

Freibad, Rutbeek

© photo by Absolutely Fresh

Tipp 3 Freibad De Meene

Das Freibad De Meene in Ruurlo hält eine ganz besondere Attraktion bereit: Die 16 Meter hohe und 60 Meter lange Wasserrutsche besteht aus zwei Bahnen und hat eine Zeitmessfunktion, sodass sich leicht mit Freunden ein Rutschwettstreit veranstalten lässt. Die Rutsche mündet in ein großes beheiztes Schwimmbecken, in dem auch der riesige Gummihund „Basje“ (dt. Kerlchen) liegt, auf dem vor allem die jungen Badegäste herumklettern können. Auch die ganz Kleinen können sich im Kinderbecken auf einer kleineren Wasserrutsche schon im Rutschen üben. Das Freibad liegt eine halbe Autostunde von Winterswijk entfernt.

Öffnungszeiten: 7 bis 19 bzw. 20 Uhr, am Wochenende 10:30 Uhr bis 17 Uhr
Eintritt: Kinder und Jugendliche 3,40 €, Erwachsene 4,70€

Tipp 4 Tuindorpbad Hengelo

Das Tuindorpbad in Hengelo lässt den Badespaß zu einem einzigartigen Erlebnis inmitten der Natur werden. Es ist das älteste noch als Badeort benutzte Naturfreibad der Niederlande, weshalb es sogar unter Denkmalschutz steht. Innerhalb eines Parks gelegen, lässt es sich dort wunderbar entspannen. Selbst Nichtschwimmer kommen beim Radfahren durch den idyllischen Park auf ihre Kosten.

Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr (am Wochenende bis 17 Uhr)
Eintritt: Kinder 2,50€, Erwachsene 3,50€

Freibad, Tuindorpbad

Tipp 5 ´t Hilgelo

Der See im Erholungspark ´t Hilgelo bei Winterswijk bietet mit einer 36 Hektar großen Wasserfläche eine Vielzahl an Aktivitäten. Liegewiesen und Sandstrände laden dazu ein, nach einem ausgiebigen Bad im Wasser die Sonne zu genießen oder ein Picknick zu machen. Für Kinder gibt es hier mehrere Spielplätze. Wer nicht ins kühle Nass springen will, kann den See auch mit dem Kanu oder Tretboot befahren oder die Rad- und Wanderwege rund um den See erkunden. Vor Kurzem hat im Erholungspark ´t Hilgelo außerdem der Beachclub MEER eröffnet. Er rundet einen Tag am See perfekt ab.

Öffnungszeiten: ganzjährig von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang
Eintritt: kostenfrei, lediglich ggf. 5€ Parkgebühren

Freibad, ´t Hilgelo
0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Andere Geschichten